09.09.2016

HEILBRONN · HOCHZEIT-NEWS & -TIPPS

Hochzeitsfotografie & Weddingfilm

Interview mit Juljan Safrany von Safrany Arts

Hochzeitsfotos sind die schönste Erinnerung an den eigenen Hochzeitstag - sie überdauern viele Jahre und sind DAS, was von der Hochzeit dauerhaft bleibt. Viele Brautpaare entscheiden sich daher für eine(n) professionelle(n) Hochzeitsfotografen/in, was auch aus unserer Sicht eine sehr sinnvolle Entscheidung ist.
Aber wie finde ich den richtigen Fotografen? Und macht es Sinn, die eigene Hochzeit zusätzlich in bewegten Bildern - in einem Hochzeitsvideo oder Weddingfilm - für immer festzuhalten?

Wir haben mit Juljan Safrany von SAFRANY ARTS gesprochen. Er begleitet sowohl fotografisch als auch filmisch jährlich zahlreiche Hochzeitsfeste. Und sogar als Musikvideo-, Werbe- und Imagefilm-Produzent ist der junge, kreative Beilsteiner mit den 1.000 Talenten bereits über die baden-württembergischen Grenzen hinaus bekannt.


Lieber Juljan, Du steckst hinter SAFRANY ARTS. Was genau bietest Du an?

Ich biete Fotografie und Hochzeitsfilme mit Herz und Kreativität.

Warum darf ein professioneller Fotograf auf keiner Hochzeit fehlen?

Die heutige Technik ermöglicht es jedem, technisch qualitative Fotos zu schießen. Die großen Momente richtig einzufangen, das Brautpaar beim Shooting zu coachen und neue Blickwinkel zu finden - DAS macht hingegen einen guten Fotografen aus.

Warum ist ein Hochzeitsvideo als Ergänzung ebenfalls empfehlenswert?

Fotos sind schön, aber erst das Hochzeitsvideo ermöglicht es, Emotionen wieder aufleben zu lassen. Das Ja-Wort, die Reden der Liebsten, der Eröffnungstanz, das Lachen, das Weinen... Wie haben wir uns bewegt? Was wurde gesprochen?
Immer wieder berichten mir Brautpaare davon, dass der Tag so schnell an ihnen vorbei gezogen ist: "Was? Das hat er gesagt?", "Wow, der Tanzkurs hat sich gelohnt!"

Was macht das perfekte Hochzeitsvideo aus und welche Punkte muss das Brautpaar im Vorfeld beachten?

All diese Punkte bespreche ich mit meinen Paaren in Vorgesprächen. Findet die Trauung in einer Kirche statt, begrüßen wir natürlich helle und geräumige Kirchen. Ist die Trauung draußen, setzt euch bitte nicht in die pralle Sonne!
Im Gesamten ist es mir wichtig, dass der Film dem Brautpaar gefällt. Das wird euer Film - er soll werden wie ihr ihn euch vorstellt! Meiner Meinung nach sollte der "perfekte Film" eine knackige Länge haben, alle Highlights enthalten und Emotionen wecken.

Wie viele Hochzeiten hast Du schon fotografisch und filmisch begleitet? Und arbeitest Du hauptsächlich allein oder im Team?

Das erste Jahr habe ich viel allein gemacht. Da ich mittlerweile mit vier Kameras arbeite und leider kein Octopus bin (lacht), kommen wir in der Regel zu zweit oder zu dritt. Jährlich begleite ich durchschnittlich 15 Hochzeiten.

Und welches sind die 3 wichtigsten Momente, die auf jeder Hochzeit festgehalten werden sollten?

Ganz klar: Die Trauzeremonie, ein Brautpaar-Shooting und die Rede der Eltern oder Freunde.

Was ist für Dich persönlich die größte fotografische bzw. filmische Herausforderung auf Hochzeiten?

Fotografen-hassende Pfarrer! (lacht). In so mancher Kirche ist es eng, wir können uns nur wenig im Raum bewegen und nicht so oft blitzen - wir wollen schließlich die Zeremonie nicht stören. Als Fotograf und Filmer ist es mir wichtig, das Fest unscheinbar zu begleiten und dennoch perfekt zu dokumentieren. Ich bekomme oft zu hören "Wir haben euch gar nicht bemerkt." Klasse!

Wie viele Bilder werden im Schnitt bei einem vollen Hochzeitstag geschossen, wie viele Stunden Filmmaterial aufgezeichnet, die nach der Hochzeit gesichtet und bearbeitet werden müssen?

Das ist extrem von der Hochzeit abhängig. Nicht nur, ob wir fünf oder 15 Stunden dabei sind, sondern wieviel Programm geplant ist. Bei einem Ablauf von Shooting, Trauung, Sektempfang, Torte, Rede, Spiel, Tanz, Spiel, Essen, Party... kommen gern mal 2.000 Fotos und fünf Stunden Videomaterial (pro Kamera!) zusammen.

Juljan, wann ist aus deiner Erfahrung heraus der beste Zeitpunkt für das Brautpaarshooting?

Ich mache das sehr gerne vor der Trauung. Hier haben wir mehr Zeit, die Frisur und der Strauß sind noch frisch und alles geht entspannt voran.
Wer sagt: "Aber dann sieht er mich ja schon im Kleid!" - kein Problem - diesen Moment halten wir natürlich gleich fest!
Auch mit einem Shooting nach der Hochzeit, z.B. zwei Wochen später, habe ich super Erfahrungen gemacht. Dazu muss allerdings das Paar bereit sein.

Hast Du persönliche Lieblingsorte, an denen Du in und um Heilbronn besonders gern fotografierst?

Allein dieses Jahr war ich fünf Mal auf der Burg Stettenfels in Untergruppenbach. Die Burg hat viele verwinkelte Ecken, ein tolles Tor, eine Brücke, einen Burggraben, ein super Panorama und drinnen sieht es zauberhaft aus! Und die auch als Hochzeitslocation sehr beliebte Burg ist nur 20 Minuten vom Standesamt Heilbronn entfernt.
Allgemein gesprochen, bieten sich Parks und Burgen durch ihre Vielfalt immer sehr gut an.

Lieber Juljan, zum Abschluss: Bietest Du den Brautpaaren besondere "Schmankerl" an? Und hast Du einen guten Tipp, wie Brautpaare ihren perfekten Hochzeitsfotografen bzw. Hochzeitsfilmer finden?

Liebe Diana, was ich meinen Paaren Besonderes biete, ist der Rund-um-Service. Fotografie und Video aus einer Hand. Die Nähe und der Kontakt - vom Vorgespräch über die Hochzeit bis zum fertigen Film. Denn die Bilder sollen schließlich meinen Brautpaaren gefallen!
Bei der Wahl des richtigen Hochzeitsfotografen muss die Chemie stimmen. Wer also Ästhetik, Dynamik und Kreativität sucht, der ist herzlich zu mir ins Studio eingeladen. :-)

Wir danken Juljan Safrany für das erfrischende Interview! Weitere Informationen zu seinem Angebot und die kompletten Kontaktdaten samt Link zu seiner Homepage mit vielen weiteren Bildbeispielen findet ihr natürlich HIER in eurem Hochzeitsportal.


Fotos: Safrany Arts